Meditativer Tanz – Bachblütentänze

Bachblütentänze sind meditative Kreistänze, die ursprünglich aus der baltischen Folkloretradition stammen. Durch ihre einfache Choreographie, die Wirkung der Musik, ihre Ausrichtung auf die Kreismitte und nicht zuletzt durch die Energie der Bachblüten helfen sie uns, unsere eigene Mitte zu finden. Wir können Lebensfreude, Wohlbefinden und ein Gefühl der Verbundenheit mit der Gemeinschaft, mit der Natur und dem ganzen Kosmos erleben.

Heidemarie Walbert stellt hier jeden Monat eine Bachblüte und den dazugehörigen Tanz vor:

 

Bachblüte Weide

Bild von pasja1000 auf Pixabay

Bachblüte und Tanz im August: Willow

Die biegsamen Weidenbäume werden kaum älter als 80 Jahre. Ein Alter in dem die meisten anderen Bäume noch etliche Jahrzehnte oder Jahrhunderte vor sich haben. Aber Weiden wachsen schnell und treiben wieder aus, selbst wenn sie gefällt oder niedergebrannt wurden. Die Palmkätzchen im Osterstrauß bekommen innerhalb weniger Wochen Wurzeln und können gleich nach Ostern eingepflanzt werden.

Diese unbändige Lebens- und Erneuerungskraft macht Weiden zu Bäumen, die Verletzungen verzeihen und immer wieder neu anfangen können. Eine Eigenschaft, die vielleicht Edward Bach inspiriert hat, aus den Blüten der Gelbweide das Mittel für Vergebung und Akzeptanz herzustellen. Unter den über 200 Weidenarten in Europa, fällt die Gelb- oder Dotterweide im Winter durch ihre gelben Zweige auf.

Aus der Weidenrinde wurde früher Salicin gewonnen, das im Körper zu Salicylsäure umgewandelt wird. Es wirkt fiebersenkend, schmerzlindernd und entzündungshemmend. Heute wird dieser Stoff synthetisch hergestellt. Dr. Bach interessierte sich jedoch mehr für die Wirkung der Blüten auf die Seele, denn er hatte erkannt, dass alle körperlichen Krankheiten einen seelischen Ursprung haben.

Die Energie der Weidenblüten vermag jenen seelischen Schmerz aufzulösen, der durch Groll und Verbitterung entsteht. Diese Menschen hadern mit ihrem Schicksal und machen andere für ihre Missgeschicke oder Unglücksfälle verantwortlich. So ziehen sie weitere negative Erlebnisse und Gedanken an und geraten in einen Teufelskreis aus dem es kaum ein Entrinnen gibt. Körperliche Krankheiten können in der Folge entstehen. Die Bachblüte Willow hilft, zu vergeben, Groll loszulassen und das eigene Schicksal auf eine positive Weise anzunehmen. Wenn wir Verantwortung für unser Leben übernehmen, sind wir nicht länger Opfer. Wir haben die Kraft zur positiven Veränderung.

Tanz für Willow: Wir tanzen zu einem lettischen Hochzeitslied, das die Geschichte eines Mannes erzählt, der lange Zeit Militärdienst leisten musste. Seine Braut wartete geduldig auf ihn, obwohl ungewiss war, ob er jemals wiederkäme. Als endlich alles überstanden war, konnten sie zusammen neu anfangen.

 

Tanz und Meditationbachblueten-3-heckenrosen

Viele Menschen verbinden mit dem Begriff Meditation ruhiges Sitzen oder Liegen. Doch Tanzen und Meditation sind nur ein scheinbarer Gegensatz, denn gerade Bewegung macht es für viele leichter innerlich zur Ruhe zu kommen.  Wir tanzen sowohl ruhige als auch dynamische Tänze, die uns richtig in Schwung bringen.

Tanz und Bachblüten

Diese Tänze sind ideal, um in die Welt der Bachblüten einzutauchen. Während Bücher, Vorträge und Seminare vor allem unseren Verstand ansprechen, berühren Bachblütentänze durch Musik, Bewegung und ihre besondere Energie unseren Körper und unsere Seele. „Bachblüten-Neulinge“ haben die Möglichkeit die Blüten auf eine unmittelbare, spielerische Weise kennen zu lernen. Wer bereits Erfahrung mit Bachblüten hat, kann diese beim Tanzen vertiefen und die Energie der Blüten auf eine neue Art erleben.

Bachblütentänze sind getanzte Blütenenergien. Der englische Arzt Dr. Edward Bach fand 38 wild wachsende Pflanzen, deren Schwingungen die seelische Gesundheit fördern und damit körperlichen Erkrankungen vorbeugen.  Den Bachblüten wurden später von der aus Lettland stammenden Tanzpädagogin Anastasia Geng Kreistänze zugeordnet, die wie die Bachblüten-Essenzen harmonisierend auf Körper, Seele und Geist wirken.  Anastasia Geng hat die Tänze und deren Geschichte in ihrem Buch „Bach-Blüten-Tänze“ beschrieben.

Tanz und Lebensfreude

Unsere Veranstaltungen sind für alle, die Freude an Musik, Bewegung und Natur haben. Im Kreis von lieben Menschen können Sie aktiv etwas für Ihre Gesundheit tun, denn Tanzen erhält körperlich und geistig fit und fördert Koordination und Konzentration. Um mit uns zu tanzen, brauchen Sie weder einen eigenen Tanzpartner noch Tanzerfahrung. Alle Tänze werden vorgezeigt und angeleitet.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zu tanzen!

Stichworte: Meditative Kreistänze Wien,  Meditativer Tanz Wien,  Kreistanz Wien,  Bachblüten Wien,  Meditation Wien