Wegen der Coronakrise haben wir Teil 1 der Ausbildung Bachblütentänze im April abgesagt. Ob wir am 20. April in der Donaucity-Kirche und am 21. April an der VHS Gänserndorf tanzen können lässt derzeit noch nicht sagen. Sobald es neue Infos gibt, findet ihr sie hier. Meine Praxis ist bis 13. April geschlossen. Telefonische Bachblütenberatungen und Fernbehandlungen sind möglich. 

Meditativer Tanz – Bachblütentänze

Bachblütentänze sind meditative Kreistänze, die ursprünglich aus der baltischen Folkloretradition stammen. Durch ihre einfache Choreographie, die Wirkung der Musik, ihre Ausrichtung auf die Kreismitte und nicht zuletzt durch die Energie der Bachblüten helfen sie uns, unsere eigene Mitte zu finden. Wir können Lebensfreude, Wohlbefinden und ein Gefühl der Verbundenheit mit der Gemeinschaft, mit der Natur und dem ganzen Kosmos erleben.

Heidemarie Walbert stellt hier jeden Monat eine Bachblüte und den dazugehörigen Tanz vor:

Bachblüte und Tanz im April 2020: Rock Rose – Gelbes Sonnesröschen

Bachblüte Rock Rose

Rock Rose – Sonnenröschen (Foto: H. Walbert)

In Zeiten der Corona-Krise möchte ich Euch eine Bachblüte vorstellen, die euch helfen kann, Ruhe zu bewahren und Eure Entscheidungen überlegt und gelassen zu treffen.

Das aktuelle Virus wird von vielen Menschen als unsichtbare, nicht greifbare Bedrohung wahrgenommen. Es herrscht ein Klima der Unsicherheit, viele von uns haben Angst vor Krankheit, Arbeitsplatzverlust, Niedergang der Wirtschaft,… Bei diesen Ängsten sind die beiden Bachblüten Aspen und Mimulus sehr hilfreich. Wenn sich Angst zur Panik steigert, kann Rock Rose helfen, sich zu beruhigen und wieder klar zu denken und zu handeln. Auch in Ausnahmesituationen, wie bei plötzlicher Krankheit, Unfällen, schlechten Nachrichten,… stabilisiert Rock Rose, gibt Sicherheit und lässt uns geistesgegenwärtig reagieren. Darum ist diese Blütenessenz auch Bestandteil von Rescue – den Bachblüten-Notfalltropfen -, die Dr. Bach für alle Stress- und Notsituationen geschaffen hat.

Wann ist Rock Rose und wann Rescue das Mittel der Wahl? In allen plötzlichen Notsituationen würde ich Rescue empfehlen, da die deeskalierende Wirkung von Rock Rose noch von vier weiteren Bachblüten unterstützt und ergänzt wird. Wenn ich für jemanden eine Bachblüten-Mischung zusammenstelle, der/die momentan in Panik ist oder generell in unerwarteten Situationen den Kopf verliert, wähle ich Rock Rose in Kombination mit zB Mimulus bei konkreten Ängsten und Aspen bei einem vagen, nicht greifbaren Gefühl der Bedrohung. Über längere Zeit eingenommen führt es zu mehr Gelassenheit und „Nervenstärke“.

Welche Pflanze schenkt uns die Blütenessenz Rock Rose? Ab Mai oder Juni können wir die leuchtend gelben Blüten des immergrünen Sonnenröschens bewundern. Es braucht volle Sonne und ist vor allem auf trockenem Magerrasen zu finden.

Der Rock Rose-Tanz: Zu einem lettischen Lied tanzen wir den Fünfstern und spüren, wie er uns stärkt und stabilisiert. Nachdem wir die fünf Zacken getanzt haben, gehen wir ins Zentrum und stellen uns dort auf die Zehenspitzen, bevor wir uns auf der Kreislinie weiterdrehen. In Ihrem Buch „Bach-Blüten-Tänze“ schreibt Anastasia Geng, dass die Mitte des Fünfsterns besonders kraftvoll ist. In der lettischen Mythologie ist sie der Platz der Lebensmutter Mara, bei den Indern sitzt dort Shakti und in der Kabbala Schechina. Abgesehen davon galt das Pentagramm schon seit jeher als Schutzsymbol gegen dunkle Mächte.

Ursprünglich hat Anastasia diesen Tanz für das Johanniskraut geschaffen und erst später der Bachblüte Rock Rose zugeordnet. Die beiden Pflanzen sind botanisch nicht miteinander verwandt, haben aber sehr ähnliche Energien.

 

Tanz und Meditationbachblueten-3-heckenrosen

Viele Menschen verbinden mit dem Begriff Meditation ruhiges Sitzen oder Liegen. Doch Tanzen und Meditation sind nur ein scheinbarer Gegensatz, denn gerade Bewegung macht es für viele leichter innerlich zur Ruhe zu kommen.  Wir tanzen sowohl ruhige als auch dynamische Tänze, die uns richtig in Schwung bringen.

Tanz und Bachblüten

Diese Tänze sind ideal, um in die Welt der Bachblüten einzutauchen. Während Bücher, Vorträge und Seminare vor allem unseren Verstand ansprechen, berühren Bachblütentänze durch Musik, Bewegung und ihre besondere Energie unseren Körper und unsere Seele. „Bachblüten-Neulinge“ haben die Möglichkeit die Blüten auf eine unmittelbare, spielerische Weise kennen zu lernen. Wer bereits Erfahrung mit Bachblüten hat, kann diese beim Tanzen vertiefen und die Energie der Blüten auf eine neue Art erleben.

Bachblütentänze sind getanzte Blütenenergien. Der englische Arzt Dr. Edward Bach fand 38 wild wachsende Pflanzen, deren Schwingungen die seelische Gesundheit fördern und damit körperlichen Erkrankungen vorbeugen.  Den Bachblüten wurden später von der aus Lettland stammenden Tanzpädagogin Anastasia Geng Kreistänze zugeordnet, die wie die Bachblüten-Essenzen harmonisierend auf Körper, Seele und Geist wirken.  Anastasia Geng hat die Tänze und deren Geschichte in ihrem Buch „Bach-Blüten-Tänze“ beschrieben.

Tanz und Lebensfreude

Unsere Veranstaltungen sind für alle, die Freude an Musik, Bewegung und Natur haben. Im Kreis von lieben Menschen können Sie aktiv etwas für Ihre Gesundheit tun, denn Tanzen erhält körperlich und geistig fit und fördert Koordination und Konzentration. Um mit uns zu tanzen, brauchen Sie weder einen eigenen Tanzpartner noch Tanzerfahrung. Alle Tänze werden vorgezeigt und angeleitet.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zu tanzen!

Stichworte: Meditative Kreistänze Wien,  Meditativer Tanz Wien,  Kreistanz Wien,  Bachblüten Wien,  Meditation Wien